Foto Zahnärztin
Dezentrale Fortbildung
Alternativbetreuung im Arbeitsschutz / Unternehmerschulung
Referent Angela Reckling Arbeitsschutz Reckling (Berlin)
Inhalte Die alternative bedarfsorientierte betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung wird als Unternehmermodell bezeichnet. Sie ist eine Alternative zur sicherheitstechnischen Regelbetreuung durch die Bestellung von Fachkräften für Arbeitssicherheit (SiFa) und der arbeitsmedizinischen Regelbetreuung durch Betriebsärzte bzw. Fachärzte für Arbeitsmedizin. Unternehmermodell deshalb, weil sich der Unternehmer/Zahnarzt in diesem Modell selbst für den Arbeits- und Gesundheitsschutz schult.

Mit dieser Fortbildung sichern Sie sich die nächsten fünf Jahre als "alternativ betreute Zahnarztpraxis" und müssen keine externe SiFa beauftragen. Im Zusammenhang mit dem Kurs wird ein Vertrag geschlossen, der Ihnen die Möglichkeit gibt, zusätzlich eine Sifa bei Fragen/Beratungsbedarf zu beauftragen.

In der fünfstündigen Schulung bekommen Sie das grundlegende Verständnis für den Arbeits- und Gesundheitsschutz in Ihrer Zahnarztpraxis vermittelt. Außerdem bekommen Sie während der Unternehmerschulung viele Anregungen, wie Sie die betriebsärztliche und sicherheitstechnische (BuS)-Betreuung in Ihrem Arbeitsumfeld gestalten können.

Folgende Inhalte erwarten Sie:

  • Verantwortung des Unternehmers für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

  • betriebliche Organisation des Arbeitsschutzes

  • Umgang mit Schulungsunterlagen/Medien

  • elektrische Anlagen und Betriebsmittel

  • Brandschutz/Brandbekämpfung

  • Arbeitsstätten, Arbeitsmittel und -stoffe

  • Bedeutung von Berufskrankheiten und Arbeitsunfällen

  • arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen

  • Belastungen/Gefährdungen am Arbeitsplatz allgemein und daraus abgeleitete grundlegende Arbeitsschutzmaßnahmen

  • typische Belastungen/Gefährdungen und daraus abgeleitete spezielle Arbeitsschutzmaßnahmen

  • alternative bedarfsorientierte Betreuung


  • Wichtig:
    Nach spätestens fünf Jahren ist eine Auffrischung/Fortbildung notwendig. Diese dauert ebenfalls fünf Stunden und umfasst Themen wie Erfahrungsaustausch, aktuelle branchenspezifische Entwicklungen, Vertiefung einzelner Aspekte.

    Leistungsbeschreibung:
    Im Preis enthalten sind ein Schulungsordner sowie in den nächsten fünf Jahren eine telefonische Beratung bei Fragen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz.

    Teilnahmevoraussetzungen:
    Praxisinhaber bzw. Mitarbeiter. Bei Teilnahme eines Mitarbeiters ohne den Praxisinhaber muss das Formblatt „Übertragung der Unternehmerpflichten“ ausgefüllt in Kopie vorgelegt werden.

    Was Sie mitbringen müssen:
    Betriebsstätten-Nummer bei der BGW (im Format: Buchstabe - 6-stellige Ziffer - 3-stellige Buchstaben-Ziffern-Kombination, z.B. S123456B01). Diese finden Sie auf den Schreiben der BGW oder Sie fragen Ihren Steuerberater.
    Teilnahmegebühr EUR 160,00
    Max. Teilnehmer 20
    Punkte 5
    Ansprechpartner Margit Harms
    Telefon: 0355-38148-25
    mharms@lzkb.de
    Termine Ort Status Aktion
    30.05.2018 Cottbus Ist ausgebucht  
    19.09.2018 Potsdam Ist ausgebucht