Schulungen zum Impfen

Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 durch Zahnärzte - Schulungsmöglichkeiten

Gemäß Infektionsschutzgesetz (IfSG) muss als Voraussetzung für die vorübergehende Befähigung zur Durchführung der Coronavirus-Schutzimpfung von den impfwilligen Zahnärzten die Teilnahme an einer ärztlichen Schulung nachgewiesen werden. Die zu absolvierende ärztliche Schulung umfasst sechs Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten und beinhaltet zwei Module, bestehend aus einem theoretischen ärztlichen und einem praktischen ärztlichen Schulungsteil. Mit Bescheinigung der Schulungsteilnahme wird von der Landeszahnärztekammer Brandenburg für die Berechtigung zur Durchführung einer Schutzimpfung nach IfSG § 20b ein Impf-Zertifikat erstellt.

Angaben zum theoretischen ärztlichen Modul:
  • Umfang: 4 Unterrichtseinheiten, einschließlich 90 Minuten Selbststudium
  • Abschluss mit einer Lernerfolgskontrolle
  • Das Schulungsangebot muss den Vorgaben des Muster-Curriculums der BZÄK für die „Ärztliche Schulung für Zahnärztinnen und Zahnärzte zur praktischen Durchführung von Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2“ entsprechen.
  • Für die Bescheinigung der Teilnahme sind entsprechende Muster-Formulare zu verwenden.
  • Die theoretische Schulung kann ab der 2. KW über die E-Learning-Plattform der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen (AÖGW) absolviert werden. Registrierung und Nutzung des Fortbildungsangebotes sind für die Teilnehmer kostenfrei. Nach Registrierung und Bestätigung des eingerichteten Nutzerkontos erhalten die Teilnehmer in einer separaten E-Mail den Zugang zum eigentlichen Kurs. 
  • Registrierung bei der AÖGW unter: www.impfencovid19.de
Angaben zum praktischen ärztlichen Modul:

• Umfang: 2 Unterrichtseinheiten

• 2 Möglichkeiten für die Durchführung einer praktischen Schulung:

Variante 1: Eine 90-minütige Hospitation unter ärztlicher Aufsicht in einem Impfzentrum oder in einer Arztpraxis.
Variante 2: Teilnahme an einer Präsenzveranstaltung zur praktischen ärztlichen Notfallschulung.

• Für die Teilnahmebescheinigung sind durch das Impfzentrum oder die Arztpraxis die entsprechenden Muster-Formulare zu benutzen.

Schulungen der LZÄKB (ärztliche Notfallschulung):

Als Service bietet die LZÄKB die ärztliche Notfallschulung in Präsenz an. Termine:

  • 19. Januar 2022 in Cottbus, 16:00 bis 18:00 Uhr
  • 21. Januar 2022 in Potsdam, 16:00 bis 18:00 Uhr

Referent: Dr. Dr. Alexander Steiner, Neuruppin

Anmeldungen bitte mit kompletten Kontaktdaten an: aneubert@lzkb.de

Die Teilnahme an diesen Präsenzveranstaltungen ist kostenfrei. Teilnahmebescheinigungen dafür werden von der LZÄKB erstellt.

Beide Schulungsteile können in beliebiger Reihenfolge absolviert werden.

Ausstellung des Impf-Zertifikates:
  •  Nach Eingang beider Bescheinigungen (theoretischer und praktischer Schulungsteil) erstellt und versendet die LZÄKB das Impf-Zertifikat.
  •  Unter der E-Mail: impfzertifikat@lzkb.de können die Schulungsbescheinigungen für die Erstellung der Impf-Zertifikate hochgeladen werden.

Für Fragen zu den Impf-Zertifikaten und den Schulungs-Bescheinigungen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen des Referates Praxisführung:

Ulrike Besen, Tel. 03 55/381 48-12, E-Mail

Yvonne Burri, Tel. 03 55/381 48-28, E-Mail