Notwendigen Zahnarztbesuch nicht aufschieben

2020 05 05 PM KZV Kammer 8776ADie Kassenzahnärztliche Vereinigung Land Brandenburg (KZVLB) und die Landeszahnärztekammer Brandenburg (LZÄKB) sehen keine Gründe mehr, aufgrund der Corona-Pandemie einen medizinisch notwendigen Zahnarztbesuch weiterhin aufzuschieben.

Nehmen Sie bitte Ihren routinemäßigen Besuch beim Zahnarzt wahr, Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch werden es Ihnen danken. Denken Sie auch daran, dass, sofern notwendige Behandlungen oder regelmäßige Präventionsmaßnahmen unterbleiben, nicht nur folgenschwere Zahnschäden auftreten können, sondern auch Herzkreislauf-, Nieren- und Lungenerkrankungen sowie Diabetes unmittelbar negativ beeinflusst werden können. Wer über einen längeren Zeitraum nicht zum Zahnarzt geht, riskiert, dass sich sein Gebisszustand verschlechtert.

Gesund im Mund – das stärkt Ihr Immunsystem.

„Mit all diesen Maßnahmen gewährleisten wir in Brandenburg eine sichere zahnärztliche Behandlung“, so der Kammerpräsident Jürgen Herbert und der Vorsitzende des Vorstandes der KZVLB, Dr. Eberhard Steglich.

KZVLB und LZÄKB weisen darauf hin, dass Patienten alle notwendigen Behandlungen durchführen lassen können, ohne Angst vor einer Corona-Infektion zu haben. Gerade in Zahnarztpraxen besteht kein erhöhtes Ansteckungsrisiko, denn Zahnärzte sind Experten in Sachen Hygiene und Patientenschutz:

  • Zahnärzte arbeiten seit jeher mit sehr hohen Hygienestandards. Infektionsschutz ist in allen Zahnarztpraxen täglich gelebte Vorsorge.
  • Jede Praxis verfügt über Sterilisationsgeräte für die Aufbereitung der verwendeten Instrumente. Der Arbeitsbereich wird nach jeder Behandlung gründlich desinfiziert, mit Desinfektionsmitteln, die auch das Corona-Virus abtöten.
  • Die Einhaltung der entsprechenden Vorgaben des Robert-Koch-Instituts, der LZÄKB und der KZVLB wird durch die Aufsichtsbehörden sowie die zahnärztlichen Körperschaften selbst überwacht und ist Teil des Qualitätsmanagements in jeder Zahnarztpraxis.
  • Ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz schließt die Weitergabe des Corona-Virus an den Patienten wirksam aus. Kein Patient muss befürchten, dass er sich beim Zahnarzt mit Corona infiziert.
  • Die Zahnarztpraxen achten darauf, dass die Wartezeit der Patienten so kurz wie möglich ist und im Wartezimmer besteht ein ausreichender Sicherheitsabstand.
Eine Pressemitteilung der Landeszahnärztekammer Brandenburg und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Land Brandenburg vom 5. Mai 2020. Foto: 4iMEDIA/LZÄKB