LZÄKB führt digitales Patienteninformationssystem ein

LZKB Pressemitteilung Pat Info SystemPassend zum Thema des 27. Brandenburgischen Zahnärztetages: „Ein schönes Lächeln – ein Leben lang“ startet die Kammer mit einer neuen Internetseite www.pat-info-system.de (Patienteninformationssystem)

Zum diesjährigen 27. Brandenburgischen Zahnärztetag führt die Landeszahnärztekammer Brandenburg (LZÄKB) auf ihrer Internetseite ein digitales Patienteninformationssystem ein. Es erstreckt sich praktisch über alle Bereiche der modernen Zahnmedizin. Patienten erhalten so beispielsweise Informationen zur Füllungstherapie, zu Implantaten, allgemein zu Zahnersatz, Wurzelbehandlung, Prophylaxe, Kieferorthopädie für Kinder und Erwachsene, Parodontitis, Funktionsstörungen bis hin zum Zusammenhang zwischen Medikamenten und Zahngesundheit. Die einzelnen Artikel sind allgemeinverständlich aufbereitet und nach zahlreichen Suchbegriffen abrufbar.

„Wir wollen damit einen Beitrag zur Information unserer Patienten leisten. Bei Fragen können die Patienten anhand unseres Systems unabhängig von einem Zahnarztbesuch jederzeit umfangreich zu den verschiedensten zahnmedizinischen Themen nachlesen,“ macht Dipl.-Stom. Jürgen Herbert, Präsident der LZÄKB, die Vorteile deutlich. „Den Zugang erhalten Sie über die Startseite der LZÄKB: www.lzkb.de. oder über die neu eingerichtete Adresse: www.pat-info-system.de.“

Um das Finden so einfach wie möglich zu gestalten, gibt es einerseits einen Menüpunkt mit der Bezeichnung „Pat-Info-System“, andererseits in der rechten Navigationsleiste unter „Servicedienste“ den Punkt: „ZahnRat – Patienteninformationssystem“.

Hintergrund:

Der aufgeklärte Patient ist ein Ziel der deutschen Zahnärzte. Aufgeklärte Patienten achten zum Einen wesentlich besser auf ihre eigene Zahngesundheit – einschließlich der ihrer Familienmitglieder. Zum Anderen erkennen sie rechtzeitig ihre Erkrankung und passen entsprechend ihr Mundgesundheitsverhalten positiv an. Die Zahnärztekammern Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, die Kassenzahnärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt und die Landeszahnärztekammer Brandenburg geben seit 1996 eine Patienteninformation unter dem Namen „ZahnRat“ heraus, die auf analoge Weise die gleichen Ziele verfolgt. Alle ZahnRat-Ausgaben wurden digital aufbereitet und stehen damit allen Patienten rund um die Uhr zur Verfügung.

Eine Pressemitteilung der Landeszahnärztekammer Brandenburg vom 14. November 2017.

Kontakt:

Jana Zadow-Dorr | Lars Hartfelder

Telefon: 0355 38148 15 | Telefax: 0355 38148 48 | presse@lzkb.de