Jürgen Herbert zum achten Mal als Kammerpräsident bestätigt

LZKB DSC 4445 bearbAm 9. Mai fand die konstituierende Kammerversammlung der Landeszahnärztekammer Brandenburg für die achte Legislaturperiode in Potsdam statt. Erstmals beträgt die Laufzeit der Legislaturperiode aufgrund des geänderten Heilberufsgesetzes fünf Jahre und endet damit 2025. Die Kammerversammlungsmitglieder schätzten die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten für die brandenburgische Zahnärzteschaft, was sich in der Wahl des Vorstandes niederschlug:

Zum achten Mal wurde Dipl.-Stom. Jürgen Herbert aus Cottbus als Kammerpräsident wiedergewählt. In ihrem Amt als Vizepräsidentin wurde weiterhin Dipl.-Stom. Bettina Suchan aus Lauchhammer bestätigt. Erneut gewählt wurden darüber hinaus die Beisitzer Dr. Harald Renner aus Cottbus, Dr. Alexander Alter aus Stahnsdorf, Matthias Weichelt aus Ruhland sowie Dr. Romy Ermler aus Potsdam.

Neu als Beisitzerin wählten die Anwesenden Manja Gampe aus Friedland in den Vorstand. Sie gehört mit Dr. Romy Ermler zu den Absolventen der Akademie für freiberufliche Selbstverwaltung und Praxismanagement des Jahrganges 2019. Mit der Landeszahnärztekammer Brandenburg gibt es nun drei Kammerbereiche (Bayern und Hessen), bei denen drei Frauen im Vorstand die standespolitischen Interessen der Zahnärzteschaft vertreten.

Jürgen Herbert leitet nunmehr ununterbrochen seit der Gründung der Kammer am 16. Februar 1991 die Geschicke der LZÄKB als Präsident.

Hintergrund:

Die Landeszahnärztekammer Brandenburg (LZÄKB) ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts die öffentliche Berufsvertretung für ihre rund 2.900 Mitglieder. Das oberste Organ ist die Kammerversammlung, die in der achten Legislaturperiode mit 42 Mitgliedern besetzt ist.

Eine Pressemitteilung der LZÄKB vom 13. Mai 2020.
Foto: Kammerpräsident Jürgen Herbert gratuliert der jüngsten Beisitzerin Manja Gampe. (Jana Zadow-Dorr) Weitere Fotos unter: Fotogalerie