Foto Termin eintragen

Zahnärztliche Patientenberatung erhält neue Struktur

LZKB neue Patientenberatungsstellen 8776ADie Landeszahnärztekammer Brandenburg (LZÄKB) hat ihre Patientenberatung neu strukturiert. Der kostenlose Service startet am 1. September.

Ab dem 1. September finden die Patientenberatungen der Landeszahnärztekammer Brandenburg an neuen Orten statt. Die Patientenberatungsstelle in Cottbus wurde in die Räume der Zahnärztekammer verlegt. In Brandenburg a.d. Havel und Frankfurt (Oder) gibt es eine Kooperation mit dem jeweiligen Gesundheitsamt. In Eberswalde und künftig auch in Königs Wusterhausen wird die Beratung in einer Zahnarztpraxis durchgeführt. In Potsdam wird die Beratung in der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Land Brandenburg (KZVLB) durchgeführt, wo seit dem Jahre 2003 eine Patientenberatung durch Beratungszahnärzte sowie Mitarbeiter der KZVLB existiert.Weiterhin finden dort Beratungen zum Zweitmeinungsmodell statt.

Interessierte haben aber nach wie vor die Gelegenheit, sich in allen wichtigen zahnmedizinischen Angelegenheiten kostenfrei beraten zu lassen. Zwischen 1994 bis Mitte dieses Jahres war die Patientenberatung in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Brandenburg e. V. durchgeführt worden, die den Vertrag aber nicht verlängert hatte.

„Für die brandenburgischen Zahnärzte war es eine Selbstverständlichkeit und ein großes Anliegen, den kostenlosen Service der Beratung zur Zahngesundheit fortzuführen“, sagt Zahnarzt Matthias Weichelt, zuständiges Vorstandsmitglied der Landeszahnärztekammer. „Wir sind dankbar, dass uns die Gesundheitsämter und die Kassenzahnärztliche Vereinigung hier unterstützen.“

Bürger können sich in den Patientenberatungsstellen der Landeszahnärztekammer Brandenburg und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Land Brandenburg über folgende Themen informieren:
• neue Erkenntnisse in der Zahnmedizin oder Entwicklungstrends
• Möglichkeiten und Risiken bei zahnärztlichen Behandlungen allgemein oder einer geplanten Behandlung speziell
• Festzuschüsse
• Fragen zur Rechnungslegung

Weitere Informationen und Terminvergaben unter

Landeszahnärztekammer Brandenburg: Telefon: 0355 / 381 48 11 | Internet: www.lzkb.de sowie
für die KZVLB: in Potsdam Tel. 0331 / 29 77-115

Hintergrund:

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Landeszahnärztekammer ein digitales Patienten-informationssystem eingeführt, auf dem sich Interessierte über alle Bereiche der modernen Zahnmedizin informieren können. Patienten erhalten so Informationen unter anderem zu Implantaten, allgemein zu Zahnersatz oder Parodontitis. Die einzelnen Artikel sind allgemeinverständlich aufbereitet und nach zahlreichen Suchbegriffen abrufbar unter www.pat-info-system.de.

 

Eine Pressemitteilung der Landeszahnärztekammer Brandenburg (LZÄKB) und Kassenzahnärztlichen Vereinigung Land Brandenburg vom 29. August 2018.

Kontakte:

Jana Zadow-Dorr

Telefon: 0355 38148 15 oder -0; Telefax: 0355 38148 48; E-Mail

Christina Pöschel

Telefon: 0331 2977 337 ; Telefax: 0331 2977 220; E-Mail