Foto Zahnärztin
Dezentrale Fortbildung
Miniimplantate zur Prothesenstabilisierung als Alternative zu Standardimplantaten
Referent Prof. Dr. Torsten Mundt Universitätsmedizin Greifswald
Inhalte Mini-Implantate sind keine Kompromisslösung, sondern eine echte minimalinvasive und zudem preiswerte Alternative bei geringer Breite des Alveolarknochens, um umfangreiche augmentative Maßnahmen vermeiden zu können. Dies wird besonders interessant bei älteren und multimorbiden Patienten. Der Kurs vermittelt Grundlagen ihrer Verarbeitung.

Inhalte:
  • Systemvorstellung

  • Indikationen/Kontraindikationen

  • Implantatanzahl und –position

  • Versorgung zahnloser und teilbezahnter Kiefer

  • Literaturübersicht und eigene Untersuchungen

  • Implantatplanung

  • chirurgisches Vorgehen

  • prothetisches Vorgehen


  • Hands-on Übungen zahnloser Kiefer (Implantatinsertion und prothetische Versorgung am Phantommodell)
    Teilnahmegebühr EUR 260,00
    Punkte 6
    Ansprechpartner Margit Harms
    Telefon: 0355-38148-25
    mharms@lzkb.de
    Termine Ort Status Aktion
    16.09.2017 Potsdam Es gibt noch freie Plätze Anmelden