Foto Zahnärztin
Dezentrale Fortbildung
Dokumentationspflichten in der Praxisführung
Referent Zahnarzt Thomas Schwierzy
Inhalte Der Praxisalltag hat sich im Laufe der Jahre durch immense Zunahme der Bürokratie verändert. Wo vor Jahren das Regal im Rezeptionsbereich mit dekorativen Gegenständen geschmückt war, ziert heute eine Vielzahl von Ordnern die Regale. Der Balanceakt zwischen der gesetzlichen Verpflichtung und der Dokumentation mit empfehlendem Charakter ist oftmals nicht eindeutig definiert.

Eine Dokumentationspflicht gilt in der Zahnarztpraxis nicht nur für die Patientenakte, sondern in zunehmendem Maße im gesamten organisatorischen Bereich. Sie ist zum Beispiel im Rahmen der Implementierung eines praxisinternen QM-Systems im Bereich der Praxisorganisation und Praxishygiene gefordert. Seit jeher werden durch die überwachenden Behörden/Ämter:
  • Gesundheitsamt (GA),
  • Landesamt für Arbeitsschutz (LAS) und
  • seit 2011 durch das Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV)

Praxisbegehungen durchgeführt. Elementarer Bestandteil dieser behördlichen Überwachungen ist auch die Überprüfung der Dokumentation.

Mit dem neuen Kursangebot soll Praxisinhabern bzw. den Mitarbeitern in der zahnmedizinischen Verwaltung ein prägnanter Überblick zur Pflicht und Kür im Bereich der Dokumentation von Praxisprozessen mittels Arbeitsanweisungen, Checklisten usw. gegeben werden.
Teilnahmegebühr EUR 110,00
Max. Teilnehmer 60
Punkte 4
Ansprechpartner Margit Harms
Telefon: 0355-38148-25
mharms@lzkb.de
Termine Ort Status Aktion
21.09.2016 Cottbus Es gibt noch freie Plätze Anmelden