Foto Praxismitarbeiterin mit Kunden

Das Berufsbild Zahnmedizinische/-r Fachangestellte/-r

Die Verordnung über die Berufsausbildung zum/zur Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) vom 4. Juli 2001 ist Grundlage des Ausbildungsberufes. Alle Auszubildenden tragen nach erfolgreicher Abschlussprüfung die Berufsbezeichnung "Zahnmedizinische/-r Fachangestellte/-r" (ZFA).

Im Rahmen der Ausbildung werden Ihnen relevante Fertigkeiten und Kenntnisse vermittelt, damit Sie die vielseitigen Arbeitsaufgaben in der Praxis erfüllen können.

Gegenstand der Berufsausbildung:

  • Praxisorganisation und -verwaltung
  • Kommunikation, Information und Datenschutz
  • Qualitäts- und Zeitmanagement
  • Patientenbetreuung
  • Maßnahmen der Arbeits- und Praxishygiene
  • Assistenz bei der zahnärztlichen Behandlung
  • Umweltschutz, Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Materialbeschaffung und -verwaltung
  • Abrechnung von zahnärztlichen Leistungen und Rechnungswesen
  • Röntgen und Strahlenschutz und vieles mehr

Grundvoraussetzung für die Arbeit in einer Zahnarztpraxis ist ein hohes Maß an Teamfähigkeit. Als Praxismitarbeiter/in haben Sie vielfältige und interessante Aufgaben. Testen Sie sich selbst:

Eignungstest ZFA

Sie suchen einen abwechslungsreichen Beruf mit Perspektiven zum Aufstieg? Dann wäre der Beruf Zahnmedizinische/-r Fachangestellte/-r (ZFA) genau das Richtige für Sie!

Flyer ZFA

Film zum Berufsbild Zahnmedizinischer Fachangestellten:

 {wmv}ZFA_berufsbild{/wmv}